Video on Demand: Online Filme ausleihen – Bedeutung, Funktionsweise, Vorteile

Wenn das normale Fernsehprogramm langweilig ist, dann kommen viele Menschen auf die Idee, sich einen Film auszuleihen. Das war schon früher so, doch wer damals spontan einen Film ausleihen wollte, musste zunächst eine Videothek aufsuchen.

In den vergangenen Jahren haben Ausleihdienste im Internet die Bedeutung der herkömmlichen Videothek jedoch reduziert: Dienste wie Lovefilm bieten Nutzern die Möglichkeit, über das Internet DVDs auszuwählen und sie sich ganz bequem zum Anschauen nach Hause liefern zu lassen. Die Kunden können den gewählten Film dann innerhalb eines bestimmten Zeitraums beliebig oft ansehen und ihn anschließend zurück an den Internet-Ausleihdienst senden.

Auch heute werden solche Dienste noch angeboten. Der Nachteil ist jedoch, dass einige Werktage vergehen, bis die ausgeliehene DVD tatsächlich zuhause ankommt. Das Ausleihen von DVDs über das Internet ist demnach bequemer, aber nicht unbedingt schneller als der Besuch einer Videothek.

Mittlerweile läuft die Ausleihe eines Films dank Video-on-Demand-Diensten sogar noch einfacher, bequemer und schneller ab. Durch Video-Streaming können Filme wirklich spontan ausgeliehen werden, denn zahlreiche Online-Videotheken stellen eine große Auswahl an Filmen und Serien bereit, auf die jederzeit zugegriffen werden kann.

Kunden derartiger Dienste sind somit unabhängig von Ladenöffnungszeiten und kommen deutlich bequemer und schneller in den Genuss, sich einen Film auszuleihen oder sogar zu kaufen. Dabei ist es möglich, die Filme unmittelbar nach der Auswahl bereits anzusehen, da sie häufig nicht einmal heruntergeladen werden müssen.

Bei Video-on-Demand, zu Deutsch Video bei Bedarf, werden die Filme über das Internet direkt auf das Abspielgerät übertragen. Abspielgeräte können dabei der Computer oder Laptop, aber auch diverse Smart-TVs, internetfähige Receiver oder Spielkonsolen sein, sodass ausgeliehene Filme auch auf dem Fernseher angesehen werden können. Oftmals besteht sogar die Möglichkeit, die Videos auch auf mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets abzuspielen, sodass ein Anschauen der Filme von praktisch überall aus möglich ist.

Die einzige Voraussetzung, die für das Video-Streaming unbedingt erfüllt sein muss, ist eine Internetverbindung mit einer hohen Bandbreite. Andernfalls wird das Filmerlebnis dadurch gestört, dass das Video beim Abspielen häufig hängen bleibt oder sogar ganz stoppt und neugestartet werden muss.

Es gibt zahlreiche verschiedene deutsche Anbieter für Video-on-Demand-Dienste, die sich in ihren Tarifmodellen und den angebotenen Filmdatenbanken teilweise stark unterscheiden. Ein ausführlicher Preisvergleich lohnt sich daher., den derzeit besten gibt es bei www.FilmFlatrateVergleich.com.