Hofer Filmtage

Die internationalen Hofer Filmtage fanden auch 2011 wieder unter der Leitung von Heinz Badewitz statt. Vom 25.-30.10.2011 konnten sich Interessierte einen Einblick in die Filmwelt neben dem Mainstream verschaffen.

Die Hofer Filmtage 2010
2010 war bereits ein äußerst spannendes Jahr für die Hofer Filmtage. Es wurden neben 69 Spielfilmen auch 44 Kurzfilme gezeigt.

Die Kurzfilme wurden vor allem von Filmstudenten produziert und liefen im Vorprogramm. Die Genres sind nicht festgesetzt, so gab es neben Dramen und Komödien auch kurze Animationen zu sehen. Zu den Kurzfilmhighlights zählten ‚A Lost And Found Box Of Human Sensation‘ (D 2009) von Stefan Leuchtenberg und Martin Wallner sowie ‚Das Rauschen des Meeres‘ (D 2009) von Ana Rocha Fernandes und Torsten Truscheit.

Die hierzulande sehr gut bekannte und mit vielen Preisen ausgezeichnete österreichische Schauspielerin Senta Berger war anwesend (wir kennen sie vor allem aus Produktionen für den heimischen Fernseher im deutschen Fernsehen), auch die deutsche Oscarpreisträgerin Caroline Link hat die Hofer Filmtage besucht.

Der ‚Förderpreis Deutscher Film Hof‘ für Nachwuchs-Produktionen wurde geteilt zwischen dem Komponisten Peter auf der Haar und dem Filmcutter Marty Schenk für die Komödie ‚Luks Glück‘ der Regisseurin Ayse Polat.


Auch eine Weltpremiere gab es 2010 auf den Hofer Filmtagen: Der Terrorismus-Film ‚Carlos‘ vom Regisseur Olivier Assayas wurde in der auf drei Stunden gekürzten Fassung gezeigt.