Das Festival der Kurzfilme in Regensburg

Bereits seit 1994 gibt es die Regensburger Kurzfilmwoche. „Thermes“, ein Film von Banu Aksesi aus Belgien, erhielt in diesem Jahr den Kurzfilmpreis des Bayrischen Rundfunks; den Hauptpreis neben zahlreichen weiteren.

Wettbewerbe und Profil
Das Festival ist Anziehungspunkt für Besucher und Filmemacher aus dem In- und Ausland. In vier Hauptkategorien und einigen Sonderwettbewerben messen sich die Produzenten. Jährlich erreichen die Jury vorab tausende Filmbeiträge, die sich einer Vorauswahl stellen.
Die Schwerpunkte liegen bei den Einsendungen beim Deutschen und beim Internationalen Wettbewerb.
Doch die Kurzfilmwoche hat weitaus mehr zu bieten. Im Regionalfenster werden dem Zuschauer Filme aus dem lokalen Raum präsentiert. Zum festen Bestandteil etablierten sich ebenfalls die Werkschauen. Regiesseure und Filmschulen geben Einblicke in ihre Arbeit und ermöglichen auf diese Weise Kommunikation mit dem Besucher vor Ort. Ein spezielles Kinder- und Jugendprogramm sorgt für Austausch und Begegnung über das Medium Film. Unterstützt wurde das Festival auch von www.panoramaleinwand.net.

Die 18. Kurzfilmwoche
Die nächste Regensburger Kurzfilmwoche findet vom 14.-21. März 2012. Noch bis zum 28. Oktober 2011 haben Filmemacher die Gelegenheit einen Film einzureichen. Erlaubt sind alle Genres. Der Film darf eine Länge von 30 Minuten jedoch nicht überschreiten.